Ich und mein inneres Kind begegnen dem Wandershamanen Lars Köhne

Energiebild in Aquarell gemalt

 

Einen tiefen Eindruck hat sie hinterlassen meine erste Berührung mit schamanischen Welten und meiner eigenen Reise. Worte reichen nicht aus und würden all das verfälschen was ich erleben und erkennen durfte. Ich danke dir Lars Köhne für deine Achtsamkeit, deine Feinfühligkeit, dein SOSEIN im DASEIN für mich.

Wie sagte Lars so treffend: Ich spüre eine wunderbare fluffige, weite, helle Energie um dich und doch sehe ich dich nicht, kann nur spüren das du da bist. Ja das ist so. Ja so bin ich… da und unsichtbar auf eine ganz bestimmte Art und Weise.

Liebe als Essenz kannst du auch nicht sehen, aber fühlen und ihre Anwesenheit spüren, wie sie dich ummantelt, einbettet und wohlig umhüllt.

Ich habe trotz vieler dunkler Stunden es in meinem Leben geschafft zu überleben und all meine inneren Schätze „versteckt“ einschließlich eines großen Anteils meines WAHREN SELBST. Die Räuber des Lebens haben diese kostbare Gut nicht gefunden und konnten es somit auch nicht zerstören. In meiner Innenwelt gab es immer einen HEILIGEN ORT, wohin ich mich zurück zog. Ich habe lange die Türe geschlossen gehalten und keine Einladung ausgesprochen, um jemanden hinein zu bitten.

Dieser HEILIGE ORT ist für mich, ein Platz IN MIR zu dem ich gehe, wenn die Außenwelt zu grausam für mich ist. Und sie war es nicht nur als Kind. An diesem HEILIGEN ORT habe ich all meine Schätze versteckt. Hier haben Silben und Bilder ihr zu hause, die noch nie das Licht der irdischen Welt erblickt haben.

All meine Schätze werden geboren werden, wenn die Zeit reif ist. Mit jedem Schritt der Heilung und mit jedem Quäntchen Bewusstsein mehr, werden sie nach und nach sichtbar, meine gut gehüteten inneren Schätze. Das unversehrte innere Kind IN MIR ist klug und weise, denn uralt ist die Weisheit der ich zeitweise begegnen darf und mir einfach zufällt. Lars stellte mir am Ende unserer Zeit die Frage:

 

Wer bist du?

 

Im ersten Augenblick hatte ich keine spontane Antwort und ich wollte nicht verkopft antworten. Ich wollte es fühlen, meine Antwort IN MIR nach der ich mein Leben gesucht habe. Wir plauderten einfach noch ein bisschen. Er drängte mich nicht zu einer Antwort und so verging noch einmal eine ganze Weile. Plötzlich schaute er mich an, lächelte und stellte noch einmal die Frage in den Raum:

 

Wer bist du?

 

Zutiefst berührt von der Stimmigkeit IN MIR und irgendwie auch sehr glücklich konnte ich jetzt zusammen fassen WER ICH BIN.

 

Ein naives unschuldiges offenes liebendes Kind,
das staunend die Welten betrachtet.

 

Ich war es immer… habe es immer gefühlt, egal wie dunkel die irdische Welt sich mir zeigte. Ja es stimmt… ich kenne die tiefe Dunkelheit und ich sehe heute klarer und bewusster mein helles Licht und werde mutiger mich damit zu zeigen. Ich übe es gerade mit diesem Beitrag auf dem Marktplatz des Leben mit all meiner Verletzlichkeit und Sanftheit, aber auch mit all meinem Mut und meiner Stärke.

Ich lade dich ein auch mutig zu sein und dein kostbares Licht zu zeigen. Trau dich! Egal wann. Und wer weiß… vielleicht leuchten wir dann gemeinsam, damit andere Kinder den Weg nach Hause finden.

 

layout-impulse-weiss

Mehr über den HEILIGEN ORT in DIR, über die inneren Kinder und wie du dich auf den Weg machen kannst zu deinem wahren Selbst, findest du auf meiner Webseite School-of-inner-child.com

layout-impulse-weiss

Mehr über den Wandershamanen Lars Köhne findet ihr auf seiner Webseite Shamancross.de


Kennst du jemanden, für den mein Beitrag auch interessant sein könnte?
Ich freue mich, wenn DU ihn teilst :-)
♥ DANK


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Ich möchte dich daran erinnern...