Reicht euch die Hände

Grafik mit Text

 

Hände sind für uns Menschen eine der wichtigsten Verbindungen zur Außenwelt. Das Wort HAND hat seinen Ursprung in der germanischen Sprache – „handu – die Fassende, Greifende“ und meint das Wahrnehmen der Welt über das Be-Greifen oder Anfassen.

Die Suchmaschinen finden eine Vielzahl symbolischer Bedeutungen für die Hand des Menschen, die sich im Laufe der Zeiten und Kulturen eingebürgert haben. Das bedeutsamste aber ist wohl das wir über die Hände Kontakt aufnehmen zu unseren Mitmenschen.

Unsere Hände können streicheln, halten, schlagen, winken, rufen oder nonverbal durch Handgesten der Kommunikation dienen.

Hände ob zart, rau, schuppig, feingliedrig, klein oder groß, berühren uns im Laufe eines Lebens unzählige Male. Sie waschen Körper, führen unsere Nahrung zum Munde, streicheln uns sanft in Kindertagen, oder können durch Unachtsamkeit angreifen und Gewalt ausüben an Körper und Seele. Als Kinder fassen wir uns an den Händen um gemeinsam zu spielen und zu tanzen.

Kommt es im Laufe des Lebens dann zu jenen schicksalhaften Wortkriegen und Feindseligkeiten, ist nicht selten auch der Rückzug der Hände zu bemerken. Keine freundliches Händeschütteln, keine liebevolle Berührung, keine mitfühlende Handgeste ist mehr zu spüren.

Und doch gibt es diese magischen Momente, wo über alle Grenzen hinweg sich behutsam unsere Hände wieder annähern wollen. Tastend erspüren sie Möglichkeiten, lassen buchstäblich des Menschen Gedanken und Gefühle durch die Hände sprechen. Sie werden gewahr ob die Stimmung freundlich und einladend ist und fassen die Gelegenheit beim Schopf. Hände diese magischen Fühler, sind in meinem Verständnis die Botschafter der Herzen.

Nehmen wir diese Gelegenheit wahr, wenn sich uns mitfühlend eine Hand reicht? Folgen wir den Impulsen des Herzens, oder dem Stolz des Verstandes? Bringen uns die Hände zusammen und schaffen wir es womöglich Distanzen zu überwinden. Schließen wir innerlich Frieden und halten uns gegenseitig mit unseren Händen? Schenken wir uns Trost und besänftigen uns aufrichtig? Sind wir in der Lage über alle Grenzen hinweg uns zu ermuntern, gemeinsam im Kreis zu stehen und DANKBAR zu sein, für all das, was wir an Kräften IN UNS haben?

Probiere es aus! Es wird Menschen geben die dir eine Hand aus Freundschaftlichkeit, Liebe und Verständnis reichen. Nimm sie, denn es ist eine Chance gemeinsam Welten zu entdecken, die sonst verschlossen bleiben.


Kennst du jemanden, für den mein Beitrag auch interessant sein könnte?
Ich freue mich, wenn DU ihn teilst :-)
♥ DANK


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Ich möchte dich daran erinnern...